Bildleiste
Home
   
Home
 
News & More
Die Zeitschrift
Qualitätsforum
Unsere Experten
Frage und Antwor...
Unsere Schulung
I-Service
Kontakt
Suche
Home »  Qualitätsforum »  Unsere Schulung »  Condetti

Condetti

1.) Die Entstehung und Anwendung eines neuen Schulungskonzepts





























Anfang der 90er Jahre wurden von der Akademie des Zimmerer- und Holzbaugewerbes e.V. zahlreiche Aktivitäten unternommen, um den Holzhausbau in Deutschland zu deutlich höheren Marktanteilen zu führen. Die Resonanz auf die Seminarangebote und Vortragsveranstaltungen war bei Architekten, Ingenieuren und Zimmerern außerordentlich und durchwegs positiv.
Dennoch gab es Elemente in den Veranstaltungen, die nachdenklich stimmten. Der hohe Anspruch an die eigene Arbeit lautet nach wie vor "zur Veränderung befähigen". Seminarveranstaltungen, die gut laufen und eine "Friede, Freude, Eierkuchen-Stimmung" erzeugen ist eine Sache. Wenn aber nach der Veranstaltung in den Betrieben weitergemacht wird wie bisher, dann ist das nicht nur unbefriedigend, sondern dann ist ein wichtiges Instrument für Veränderungsmanagement – die Fort- und Weiterbildung – weitestgehend unwirksam.


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 



Probleme aus der Praxis: ....

...Die Kraft, die in die Entwicklung von condetti® gesteckt wurde hat sich gelohnt und wäre da nicht der Idealismus von einigen "Verrückten" gewesen, die sich nicht haben beirren lassen und sich auch durch Rückschläge nicht haben entmutigen lassen, dann hätten wir dieses Instrument bis heute nicht.

 

 

 

 

 

 









3.) condetti®-Details in die neue quadriga?
In Arbeitsgruppen bei Seminarveranstaltungen der Akademie des Zimmerer- und Holzbaugewerbes e.V., werden durch die Teilnehmer Detaillösungen erarbeitet, die die Anforderungen des Wärme- und Feuchteschutzes ebenso gut erfüllen sollen, wie die Anforderungen des Schall- und Brandschutzes. Zusätzlich müssen diese Lösungen konstruktiv umsetzbar und wirtschaftlich sinnvoll sein. Seit kurzem sind auch die Besonderheiten der Statik ebenfalls aufgenommen worden und werden demnächst um Elemente der Haustechnik ergänzt.

Den Teilnehmern steht dabei ein speziell entwickelter condetti®-Koffer zur Verfügung und es werden ihnen konkrete Aufgaben gestellt, die dann im Team bearbeitet werden. In sehr engem Kontakt zwischen den einzelnen Teilnehmern und den Bauphysikexperten wird in Arbeitsgruppen und im Plenum an multifunktionalen Optimierungen gearbeitet (insbesondere zu den umstrittenen Fragen: Gebäudetrennwand, Wohnungstrenndecke und den Anschlüssen Dach-Wand, Außen-/Innenwand). ...

...Sie werden viele bekannte Darstellungen finden. In der Legende können Sie immer die entsprechende Bedeutung nochmals nachlesen. Deshalb werden Sie die condetti®- Details nach einer gewissen Zeit auch ohne jedesmal in der Legende nachschauen zu müssen, lesen können. ...

...Neben vorgegebenen Aufgaben können die Teilnehmer selbstverständlich auch eigene Aufgaben einbringen, die dann gemeinsam gelöst werden. Schließlich hat "Bauen" viele Wahrheiten. Das hat auch den besonderen Vorteil, dass man auf Entwicklungen im Holzhausbau reagieren kann und wertvolle Informationen aus dem aktuellen Baugeschehen bekommt. Die Teilnehmer wiederum bekommen direkt umsetzbare Arbeitsanleitungen und keine Informationen um Konstruktionen, die heute – gleich aus welchem Grund – keiner mehr baut. ...

...Wir wünschen Ihnen viele wichtige und gewinnbringende Impulse mit condetti® in die neue quadriga und würden uns über Anregungen, Anmerkungen, Fragen usw. freuen.

2.) Übersicht über condetti-Themen in die neue quadriga

Jahr

Ausgabe

condetti-Titel

Untertitel

 

2000

1

Deckenanschluss

Plattformbauweise

 

2

Traufanschluss

Aufdachdämmung

 

3

Gebäudeabschlusswand

Horizontalschnitt

 

4

Wohnungstrenndecke

Wohnungstrennwand

 

5

Nachgefragt-Aus der Praxis f. d. Praxis

Was Leser wissen wollen

 

6

Ortganganschluss

Fertigbauwand

 

2001

1

Installationswände

Wohnungstrennwand

 

2

Deckenanschluss

Quasi-Balkon-Framing

 

3

Fensteranschluss

Mittenanschlag

 

4

Fensteranschluss

Außenanschlag

 

5

Sockelpunkt

Holz-Bodenplatte

 

6

Treppenhaus

Wohnungstrennwand

 

2002

1

Gebäudeabschlusswand

Erster Teil

 

2

Gebäudeabschlusswand

Zweiter Teil

 

3

Ortganganschluss 3-Ltr.-Haus

Ohne Flugsparren mit Kragplatte

 

4

Sockelpunkt mit Holzkellerdecke

Wärmeschutz, Luftdichtung, Feuchteschutz,
Brandschutz etc.

 

5

Ausbauhaus

Traufe

 

6

Eingangstüren im Holzhaus

Haustüranschluss, Wärme-, Holz- und
Feuchteschutz etc.

 

2003

1

Pfettendach

Kehlbalkenlage und ungedämmter Spitzboden

 

2

Pultdachfirst

Schall- und Brandschutz, Tragwerksplanung,
Konstruktion und Monage

Ihr condetti® -Team




Suche
Sitemap
 
Internetlinks
Weitere Links
 
Service
Fragen & Antworten
 
Abonnementenpreise
 
Login

[Name]

[Password]

 
 
Zurück zurück Seite drucken Seite empfehlen Impressum weiter Weiter